Compostela, Philippinen

EIN DORF DER HOFFNUNG ENTSTEHT

CHANCE AUF EINE BESSERE ZUKUNFT

Das Dorf Compostela bietet rund 500 Menschen ein neues Zuhause, die zuvor auf einer Müllhalde leben mussten. Damit sie in Zukunft ein selbstbestimmtes Leben führen können, erlernen die Bewohner Fertigkeiten wie Ackerbau und Viehzucht.

EIN MODELLPROJEKT

Nachhaltigkeit spielt für uns in jeglicher Hinsicht eine wichtige Rolle. Darum legen wir bei Dekeyser & Friends Wert darauf, dass unsere Projekte weltweit als Vorbild für andere Hilfsaktionen dienen können. Wir sind glücklich, dass wir uns dabei auf die Unterstützung starker Partner verlassen können.

DORFLEBEN

LERNEN, AUF EIGENEN BEINEN ZU STEHEN

Die Bewohner von Compostela werden im Obst- und Gemüse-Anbau und in der Viehzucht ausgebildet. Mit ihren Familien leben sie in Häusern, die optimal für das Leben im Wald ausgestattet sind. Unsere Mitarbeiter stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

BILDUNG

ARMUT MIT BILDUNG BEGEGNEN

Bildung ist der Schlüssel, um den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen. Darum ermöglichen wir den Kindern von Compostela den Besuch einer nahegelegenen Schule. Unsere Mitarbeiter betreuen sie und vermitteln gleichzeitig ihren Familien, wie wichtig die schulische Ausbildung für die Zukunft ihrer Kinder ist.
Darüber hinaus veranstalten wir Workshops zu Gesundheit, Hygiene und sozialen Fähigkeiten.

Soziales Unternehmertum

Nicht alle Frauen in Compostela können ihre Kinder zurücklassen, um arbeiten zu gehen. Gemeinsam mit ihnen entwickeln wir von Dekeyser & Friends darum Arbeitsplätze vor Ort, in denen sie ihre Begabungen einbringen und weiterentwickeln können – etwa Näharbeiten, Schmuckhandwerk und unternehmerische Fähigkeiten.
Die Leidenschaft der Frauen für diese Handwerksarbeiten trägt Früchte: In Kooperation mit der Lifestyle-Marke Nay Palad erscheint inzwischen eine Produkt-Kollektion „Handmade with Love in Compostela“.

WILLKOMMEN IN COMPOSTELA

VON DER MÜLLDEPONIE INS EIGENE ZUHAUSE