PEACE X PEACE

Dekeyser & Friends unterstützt das PEACE x PEACE Festival

Tolle Musik und tolle Menschen, die sich für eine großartige Sache verbünden: Seit 2016 finden Top-Acts auf der Berliner Waldbühne zum PEACE x PEACE Festival zusammen, einem Benefizkonzert zugunsten geflüchteter Kinder. Seeed, Herbert Grönemeyer, Die Fantastischen Vier, Beginner, Fetsum, Samy Deluxe, Bilderbuch, Cro, Max Herre, Joy Denalane und Beatsteaks sind nur einige der Acts, die auf ihre Gage verzichteten, um das Festival überhaupt möglich zu machen. Auch Dekeyser & Friends hat das Festival von Anfang an unterstützt, und bei der diesjährigen Ausgabe waren unser Gründer Bobby Dekeyser und seine Tochter Carolin – die auch Mitglied des Vorstands ist – auf die Bühne eingeladen, um über das Compostela-Dorfprojekt und die besondere Kollaboration mit PxP zu sprechen.

Festival-Fotos: Oliver Voetz und Christian Mentzel

Die offiziellen PEACE x PEACE Bänder aus Compostela

Dekeyser&Friends unterstützt PxP auf unterschiedlichen Wegen. So stellen wir beispielsweise die offiziellen Festivalbänder zur Verfügung – allseits beliebte Andenken mit einer einzigartigen Entstehungsgeschichte. Jedes Jahr geben wir dafür spezielle Designs bei unserem Compostela-Projekt auf den Philippinen in Auftrag, die vor Ort in liebevoller Handarbeit hergestellt werden -nur eine von zahlreichen Aktivitäten, die unter dem Dach dieses Entwicklungsprojektes stattfinden, das vormals auf einer nahegelegenen Müllhalde lebende Familien dabei unterstützt, im Dorf Compostela ein neues Leben zu beginnen.

Die Armbänder wurden an die teilnehmenden Künstler verteilt und am Tag des PEACE x PEACE Festivals verkauft. Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf kamen dem guten Zweck des Festivals zugute.

Ein Picknick zum Kennenlernen

Als Teil der Festival-Premiere 2016 wollten wir zudem Menschen zum Festival einladen und vor Ort kennen lernen, die unmittelbar mit der Flüchtlingssituation zu tun haben – jene, die aus Kriegsgebieten flüchteten ebenso wie die, deren Engagement Geflüchteten hierzulande beim Start in ein neues Leben hilft.
Mit einem erworbenen Kontingent an Festival-Tickets starteten wir dafür einen Aufruf.
Die Resonanz war überwältigend. Zur Einstimmung veranstalteten wir vor dem Konzert für all unsere Gäste ein großes Picknick auf dem Olympiagelände unweit der Waldbühne.

Unter den Gästen waren Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, Mitarbeiter von Organisationen, die für solche Flüchtlinge Patenschaften vermitteln, Erzieher, die in ihrer Freizeit Integrationsunterricht geben sowie ein Musiklehrer, der mit Schülern aus Krisengebieten gemeinsam musiziert.